· 

Gesundes Knusper-Müsli | natürlich gesüßt

Gesundes Knusper-Müsli - natürlich gesüßt

“Heute frühstücke ich mal richtig gesund! Es gibt Jogurt mit Müsli und Früchten!” Mit Sicherheit ist dieses Frühstück auf den ersten Blick gesünder als Toast-Brot mit Speck und Würstchen. Aber leider enthalten viele Müsli-Mischungen aus dem Supermarkt Zuckerzusätze, die es schon fast wieder ungesund machen.

 

Wie wäre es mit selbstgemachtem Knusper-Müsli? Bei diesem tollen Rezept kann herkömmliches Müsli einpacken. Unser Knusper-Müsli ist super lecker und sättigt über viele Stunden, sodass du mit viel Energie in deinen Tag starten kannst.


ZUTATEN für 1 Blech Knusper-Müsli

  • 100 g Haferflocken
  • 40 g gepuffter Quinoa
  • 50 g Cashewkerne
  • 25 g Mandeln
  • 25 g Sonnenblumenkerne
  • 25 g Haselnusskerne
  • 1 TL Agavendicksaft
  • 1 TL Zimt
  • ½ TL Salz
  • 3 Eiweiß (für das Eigelb findet ihr am Ende des Rezeptes Verwendungsvorschläge)
Gesundes Knusper-Muesli | natürlich gesüßt | ohne raffinierten Zucker

LOS GEHT'S




SCHRITT 1 Den Backofen auf 200°C Umluft vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.




SCHRITT 2 Die Eier trennen. Nun das Eiweiß schaumig schlagen. Salz und Agavendicksaft vorsichtig unterheben.




SCHRITT 3 Haferflocken, Haselnüsse, Sesam, Mandeln, Cashewkerne, Quinoa und Sonnenblumenkerne in einer Schüssel gemeinsam mit dem Zimt vermischen. Anschließend zu der Eiweiß-Masse geben und gut vermengen.




SCHRITT 4 Zum Schluss die Masse gleichmäßig auf dem Backblech verteilen.




SCHRITT 5 Nun wandert unser Müsli für ca. 15 Minuten in den Backofen. Das Müsli nach der Hälfte der Backzeit einmal wenden. Auskühlen lassen und wer mag, kann nun gleich eine Portion mit Milch, Jogurt oder Quark essen.

GUTEN APPETIT 

EURE KULTBEERE



KULTipp

Die Nüsse könnt ihr natürlich je nach Geschmack austauschen. Wer Rosinen oder Cranberries mag, kann das Knusper-Müsli damit aufpeppen. Und gegen ein paar Zartbitter-Schokoladenstückchen ist natürlich auch nichts einzuwenden.


KULTipp 

Und was ist mit dem übrig gebliebenen Eigelb?  Das solltet ihr auf jeden Fall aufbewahren. In einer luftverschlossenen Dose hält es sich bestimmt zwei Tage im Kühlschrank. Es gibt viele Rezepte, in denen ihr Eigelb verwerten könnt.

Wie wäre es, wenn ihr unsere super leckeren Burger-Brötchen auch noch ausprobiert?

Eine andere, schnelle Alternative wäre ein Omelett, in dem etwas mehr Eigelb mit Sicherheit nicht schadet.

Unten findet ihr die Links zu unseren Rezept-Ideen.





Fluffige low carb Burger-Brötchen mit Sesam bestreut- schnell gebacken
Fluffiges Kraeuter-Omelett mit Feta & Tomaten


Kommentar schreiben

Kommentare: 0