· 

Bananen-Muffins | clean & zuckerfrei


Wer süßes zum Frühstück mag, wird sie lieben.

Mit Muffins verbindet man vielleicht automatisch eine Kalorienbombe, aber es geht auch absolut healthy!

Durch die Banane erspart man sich nicht nur den üblichen Zucker, sie bindet den Teig zusätzlich durch die enthaltene Stärke. 

Wer also noch auf der Suche nach einem gesunden Snack für den nächsten Family- & Friends-Brunch ist, sollte sie unbedingt mal ausprobieren.

Für einen gesunden Kaffeeklatsch mit euren Mädels sind sie natürlich genauso geeignet! :)


ZUTATEN

  • 4 große Bananen (extra reif)
  • 1 Ei
  • 1/2 Teelöffel Zimt
  • 150 g griechischer Joghurt
  • 2 EL zuckerfreies Erdnussmus
  • 50 g gemahlene Haselnüsse
  • 1 TL Backpulver
  • 2 TL Natron
  • 1 Prise Salz
  • 50 g Walnüsse
  • 100 g Dinkelflocken
  • 2 EL Agavendicksaft

LOS GEHT'S




SCHRITT 1 Den Backofen auf 180 °C Umluft vorheizen und ein Backblech mit Muffinförmchen auslegen.




SCHRITT 2 3 Bananen pürieren oder mit einer Gabel zerdrücken, sodass ein Brei entsteht. Den Bananenbrei mit Ei, Zimt, Joghurt und Erdnussmus in einer Schüssel schaumig rühren.




SCHRITT 3 Gemahlene Haselnüsse, Backpulver, Natron und Salz in einer zweiten Schüssel vermischen und zum Bananenbrei geben. Die Walnüsse grob hacken und zusammen mit den Haferflocken ebenfalls unter die Masse heben.




SCHRITT 4 Zum Schluss die übrige Banane in dünne Scheiben schneiden. Den Teig gleichmäßig mit einem Löffel in die dafür vorbereiteten Förmchen verteilen und mit einer Bananenscheibe verzieren.




SCHRITT 5 Nun wandern die Muffins für 15-20 Minuten in den vorgeheizten Backofen.

GUTEN APPETIT 

EURE KULTBEERE



KULTipp

Ihr könnt an Stelle von gemahlenen Haselnnüssen auch Mandeln nehmen. Die gehackten Wallnüsse können ebenfalls durch eure Lieblings-Nüsse ersetzt werden.



Kommentar schreiben

Kommentare: 0